Zurfluh Treicheln

Portrait

Im Jahre 1982 versuchten Gusti Zurfluh und sein Sohn Michael eine Treichel der Innnerschweizerart herzustellen. Sie taten dies indem sie ein zugeschnittenes Blech in einen Holzstock hinein schlugen, der als Form diente.

Danach folgte im Jahre 1983 eine Treichel mit einer neuen Form. 1984 folgte dann die erste Fahrtreichel. 1985 und 1986 gab es dann die Fahrtreichel in 3 verschieden Grössen.

1987 hatten die Treicheln die heutige Form. Gusti und Michael versuchten eine Treichel von guter Qualität und einer damals nicht üblicher Form und Tonart herzustellen.

Im Jahre 1991 wurde dann die Nachfrage so gross, dass Michael sein Hobby zum Beruf machte. Sein Vater Gusti steht ihm immer noch tatkräftig zur Seite. In der Zwischenzeit gibt es 17 verschiedene Grössen und man kann sie in den Farben Schwarz, Patiniert und Kupfer haben.

Wir die Edelweiss Trychler Amt Entlebuch habe alle Treichel von Zurfluh und sie sind alle nach Tonart abgestimmt.